Basislehrgang Medienpraxis in Brixen – Oktober 2019 bis September 2020

Fotografie-, Video- und Audioprojekte in der pädagogischen Arbeit

 
Im Herbst 2019 beginnt der 5-teilige Basislehrgang Medienpraxis. Die Teilnehmer/innen lernen, Fotografie, Video und Audioprojekte in ihre pädagogische Arbeit zu integrieren.
 

Für Infos und Anmeldung auf der Seite des Jugendhauses Kassianeum hier klicken

 

»Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen.« (Heraklit)

Im 5-teiligen Basislehrgang Medienpraxis lernen die Teilnehmer*innen, wie sie Fotografie, Video und Audioprojekte in ihre pädagogische Arbeit integrieren.

Zielgruppe, Zielsetzung
und Voraussetzungen
Zeitlicher Ablauf
und Inhalte
Referenten

Kosten und Anmeldung

  In den ersten vier Seminaren werden die vielfältigen Inhalte erfahrungsorientiert vermittelt.

Anhand einfach umsetzbarer Projektbeispiele, die sofort ausprobiert und eingeübt werden, erwerben die Teilnehmer*innen nötige methodische und technische Grundlagen. Die Grenzen zwischen den drei Medien sind dabei fließend und bieten Möglichkeit für Synergien oder Crossover-Projekte.

Großen Augenmerk legen wir auf den Transfer der gemachten Erfahrungen in das Arbeitsfeld der Teilnehmer*innen.

Nach diesen thematischen Seminaren führen sie mit fachlicher Unterstützung der Lehrgangsleiter kleine Praxisprojekte mit ihren Zielgruppen durch, die auf dem Abschlussseminar präsentiert werden. Diese Projektideen stellen eine zusätzliche Erweiterung des praktischen Repertoires der Ausbildungsgruppe dar.

 

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Jugendsozialarbeit, (Sozial)Pädagog/innen, Kinder- und Jugendbetreuer/innen, Erzieher/innen, Lehrpersonen, Sozial- und Behindertenbetreuer/innen, Altenpfleger/innen, Mitarbeiter/innen für Integration von Menschen mit Behinderung, Gruppenleiter/innen in der Erwachsenenbildung, Kindergartenpädagog/innen (die Inhalte des Lehrgangs können adaptiert mit Kindern ab 5 Jahren umgesetzt werden) sowie Interessierte in ähnlichen Berufsfeldern.

 

Zielsetzung

Die Teilnehmer*innen werden befähigt, Fotografie, Video- und Audioprojekte in ihrem Handlungsfeld einzusetzen und diese eigenständig durchzuführen. Sie beherrschen dazu wichtige Grundlagen und können Smartphones, Kameras, Computer und Softwareprogramme für diese Zwecke einsetzen.  Neben dem Erlernen der technischen Grundfertigkeiten steht das kreative Arbeiten und der pädagogische Bezug zu den Arbeitsfeldern der Teilnehmer*innen im Vordergrund dieses Lehrgangs.

 

Technische Mittel und Voraussetzungen

Es werden keine technischen Vorerfahrungen vorausgesetzt. In der Regel wird kostenlose Software verwendet und mit den Geräten gearbeitet, die meist vorhanden oder einfach zu besorgen sind. Im Sinne der Nachhaltigkeit des eigenen Lernens werden die Teilnehmer*innen dabei unterstützt, diese mit den vorhandenen Ressourcen und Geräten eigenständig durchzuführen.

 

Methodik der Vermittlung

Den Teilnehmer*innen erlernen technische Grundlagen anhand von konkreten Projektideen. Im Sinne eines Learning-by-doing sammeln sie mit Unterstützung der Referenten praktische Erfahrungen. Diese werden im Hinblick auf den Transfer in das Tätigkeitsfeld der Teilnehmer*innen ausgewertet, um eine größtmögliche Praxisnähe herzustellen. In der Projektphase werden die erworbenen Kenntnisse eingeübt und vertieft. Dabei werden sie durch die Lehrgangsleiter gecoacht. Im Abschlussseminar stellen sich die Teilnehmer*innen die durchgeführten Projekte vor.

 


 

Zeitlicher Ablauf und Inhalte des Lehrgangs

 

Infoabend am 10.03.19 um 19.30 bis ca. 21.00 Uhr

Die Lehrgangsleiter Ralf Bräutigam und Oliver Spalt stellen die Ausbildung vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

 


 

1. Kurs: Digitale Fotografie und Smartphone Fotografie – Grundlagen und Projektideen

3 Tage vom 23. bis 25.10.2019 

Inhalte

  • Einführung in Kamerabedienung, Fotografie, Bildverwaltung und Optimierung am PC
  • Einführung in die Fotografie und Bildoptimierung mit dem Smartphone
  • Kennen Lernen gut anwendbarer, motivierender Fotoprojekte mit Kamera, PC und Smartphone für verschiedene Zielgruppen (von ganz einfach bis komplexer)

Referenten: Oliver Spalt und Ralf Bräutigam


 

2. Kurs: Digitales Storytelling und visuelle Gestaltung mit Comic Life

2 Tage vom 21. bis 22.11.2019

Inhalte

  • Kennenlernen des Programms Comic Life
  • Erstellen einer Bildergeschichte oder eines Fotocomics mit Gruppen
  • Grundlagen eines ansprechenden Layouts
  • Gestalten von Plakaten und Aushängen mit dem Programm Comic Life

Referenten: Oliver Spalt und Manuel Oberkalmsteiner

 


 

3. Kurs: Filmen mit Smartphone, Kamera und PC – Grundlagen und Projektideen

3 Tage vom 10. bis 12.02.2020

Inhalte

  • Umgang mit Smartphone und Kamera beim Filmen 
  • Technische Grundlagen wie Einstellungsgrößen, Perspektiven, Zoom und Fahrt
  • Einführung in den Videoschnitt mit Smartphoneapps und am PC
  • Kennen Lernen verschiedener Projektideen für die pädagogische Praxis
    (Stop Motion, One-Take-Videos, Auf Schnitt drehen, Musikclip, …)

 

Referenten: Ralf Bräutigam und Oliver Spalt

 


 

4. Kurs: Audio – Hörspiel, Podcast & Co

2 Tage vom 11. bis 12.05.2020

Inhalte

  • Einführung in die Tonaufnahme mit PC, Smartphone und Soundrekorder
  • Kennen Lernen von Apps und PC Programmen für die Tonaufnahme und Audioschnitt
  • Erstellen eines kleinen Hörspiels, einer Reportage oder eines Features
  • Entwicklung von Ideen für den Einsatz in der pädagogischen Praxis

Referenten: Ralf Bräutigam und Matthias Jud

 


 

Projektphase

Die Teilnehmer*innen konzipieren ein kleines Projekt im Umfang von 3 bis 4 Stunden und führen dies durch. Dabei werden sie von den Lehrgangsleitern gecoacht. und erstellen eine Projektdokumentation.

 


 

5. Abschlussseminar: Vorstellen der Projekte, Zertifikatsverleihung und Feier

1,5 Tage vom 22. bis 23.09.2020 – 23.09. Mittag

Inhalte

  • Präsentation der Projekte (evtl auch öffentlich)
  • Feedback durch die Gruppe
  • Zertifikatsverleihung mit kleiner Abschlussfeier
  • Auswertung und Ausblick

Referenten: Ralf Bräutigam und Oliver Spalt

 

 


 

Referenten

Ralf Bräutigam, Augsburg (D). Freiberuflicher Dokumentarfilmer und Kulturpädagoge mit den Schwerpunkten Fotografie und Video, Leiter des Schwerpunktes „Film und Video“ der Zusatzausbildung „Kulturpädagogik in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ des Bayerischen Jugendrings

Oliver Spalt, Kochel (D). Dipl. Sozialpädagoge, Systemischer Berater (SG) mit Zusatzausbildungen in Kulturpädagogik, Projektmanagement und Systemischer Pädagogik, Leiter des Schwerpunktes „Fotografie und Fotokunst“ der Zusatzausbildung „Kulturpädagogik in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ des Bayerischen Jugendrings

Manuel Oberkalmsteiner, Bozen. Sozialpädagoge, Musiker und Klangkünstler, Mitarbeiter im Forum Prävention als Referent und Projektbegleiter im Bereich digitale Lebenswelten, setzt sich seit vielen Jahren mit der kreativen und künstlerischen Gestaltung mit Audio, Grafik und Video mit digitalen Medien auseinander

Matthias Jud, Bozen. Medienpädagoge und Jugendarbeiter im Jugendzentrum Jux Lana, freiberuflicher Gestalter von Radiosendungen (u.a. für Rai Südtirol), Tutor für Film und Audio

 


 

Kosten:

1.800,00 Euro, zahlbar in 2 Raten

 


Apr 10th, 2018 | By | Category: Seminare

Leave Comment