Michael Ebert, Sandra Abend: Fotografieren für Kinder

Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert

Mit „Fotografieren für Kinder“ haben Sandra Abend und Michael Ebert die zweite Auflage ihres Fotoworkshops für Kinder herausgebracht.

Dieses Fotolehrbuch ist etwas Besonderes. Er geht andere Wege als ein klassisches Fotobuch für Erwachsene oder auch ein „was ist was? Fotografie“ für Kinder. Es geht nicht darum, wie eine besonders tolle Kamera beschaffen sein muss. Es geht auch nicht darum, wie man das „perfekte Bild“ macht. Dieses Buch animiert, die Welt genau wahrzunehmen und auszuprobieren, wie man sie ins Bild setzen kann. Es schlägt interessante Themen vor, wie man die Welt mit der Kamera erkunden kann und macht Lust auf Fotoprojekte wie „ein Tag im Zoo“, „Fotos ohne Farbe“, „Meine Stadt“, „In eine andere Haut schlüpfen“, „Bewegung“ oder „Makro“.

Die zweite Auflage ist im Vergleich zur ersten um fast 50 Seiten angewachsen und behutsam überarbeitet. Einige Kapitel wurden um neue anregende Ideen erweitert, andere sind neu ins Buch aufgenommen worden. Dabei ist das Autorenteam seinem Ansatz treu geblieben: Es motiviert durch kindgerechte Beispiele und liefet ganz nebenbei wichtige Hintergrundinformationen rund um das Thema Fotografie.

Ebert/Abend: Fotografieren für Kinder

April 2014
192 Seiten, komplett in Farbe, Festeinband
ISBN: 978-3-86490-174-4
 

Die Erklärungen zur Technik oder Mitgestaltung beschränken sich dabei auf das Wesentliche. Das Buch verzichtet auf Vorschriften und Rezepte, was wie zu fotografieren ist. Vielmehr fordert es auf, kreativ mit der Kamera umzugehen, Neues zu entdecken oder Altbekanntes neu zu erleben. Dies wird erreicht durch die einfach geschriebenen und kindgerechten Texte, durch die schöne kreative Gestaltung des Buches und durch die verwendeten Fotografien. Diese sind kindgerecht, kreativ und regen zum selber Machen an.

Dieser Fotoworkshop für Kinder hört nicht beim Fotografieren auf sondern zeigt viele Beispiele, was man mit seinen Fotos alles machen kann. Hier schlägt das Buch einen großen Bogen vom Versand per Handy über Postings in Fotocommunities bis hin zum Gestalten eines Fotobuches oder einer kleinen Ausstellung.

„Fotografieren für Kinder“ ist ein wirklich kindgerechtes Fotobuch. Es orientiert sich daran, wie Kinder lernen: durch Ausprobieren und durch das Machen von Erfahrungen. Es doziert nicht sondern animiert und macht Lust, die Kamera auf vielfältige Art und Weise zu nutzen.

Es wäre schön, wenn es auch für Erwachsene mehr solcher Bücher gäbe.

Apr 5th, 2014 | By | Category: Literatur und Links

Leave Comment