Bilder Verwildern – Kleines Fotoprojekt mit großem WOW-Effekt

Text und Fotografien: Anja Birnkraut (Kulturpädagogin mit Schwerpunkt Fotografie)

Fotoprojekte zu den unterschiedlichsten Themen gibt es wie Sand am Meer, brauchen aber häufig mehrere Tage und somit viel Zeit und Energie. Beim „Bilder Verwildern“ entstehen rasch beeindruckende Hingucker.

„Bilder verwildern“ lässt sich sehr gut mit Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen in ein bis zwei Stunden durchführen. Es fördert die Wahrnehmung und regt auf ganz einfache Weise zu kreativen Experimentieren ein. Im ersten Schritt wird ein Motiv mit ruhigem Hintergrund gesucht und fotografiert. Das kann z.B. ein Fahrrad, Mülltonnen, Ampel, Haus, Haustier, eine Person oder sogar ein Panorama sein.

bilder_verwildern-01
Dieses wird am Besten in DinA4 ausgedruckt und im zweiten Schritt mit Gegenständen wie Naturmaterialien, Spielzeug oder auch kleinen Büroutensilien belegt. So kann ein Bilderrahmen aus Blüten entstehen, das Fahrrad bekommt Flügel aus Federn oder Blättern, das abgebildete Wasser wird mit Steinen verdeckt. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ist das erste Foto nun soweit fertig verfeinert, wird dieses nochmal abfotografiert und das Ergebnis ist ein „verwildertes Bild“.

bilder_verwildern-05

Es entsteht eine Aufnahme mit einer Art 3D-Effekt, ohne tatsächlich ein 3D-Bild zu sein. Diese Tatsache lässt den Blick des Betrachters länger auf dem Bild verweilen, entweder um sich auf die Suche nach der „wahren Begebenheit„ zu machen, das Bild verstehen zu wollen oder um einfach nur das Phantasie- Bildnis genießen zu wollen.

 

So könnte ein „Bilder verwildern“ Fotoprojekt aussehen:

Dauer: 1x zwei Stunden oder auch 2x eine Stunde

Eine Unterbrechung beeinflusst die Kreativität in diesem Falle kaum, da sich die beiden Schritte sehr unterscheiden. Als erstes geht es auf Motivsuche, wodurch Fototechnik & Fotoästhetik geschult werden können. Der zweite Schritt, das Belegen der Fotos, kommt eher kreativem Malen gleich und es ist völlig in Ordnung wenn dies in einer separaten Stunde passiert.

Zielgruppe: für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsenen geeignet . Der Schwierigkeitsgrad kann bei der Motivsuche wie auch beim Material mit dem verwildert wird gut selbst gewählt werden.

Ziele: Förderung der Ausdrucksmöglichkeit, der Kreativität, des Selbstausdrucks, Vermittlung von Fototechnik, von Bildkomposition, …

 

bilder_verwildern-06 bilder_verwildern-03

 

Variante 1: Beim „Bilder Verwildern“ lässt sich gut themenbezogen arbeiten, mit Hinblick auf Naturmaterialien z.B. auch auf die Jahreszeiten bezogen

Variante 2: Schon vorhandene Bilder oder Zeitungsausschnitte verwildern lassen.

Variante 3: Die Photos bemalen anstatt belegen.

bilder_verwildern-02 bilder_verwildern-04
Okt 2nd, 2016 | By | Category: Ideen und Tipps

Leave Comment